1 Bulli - 2 Studenten – 4 linke Hände - 7.500 Kilometer

Ric, Laurin und Bulli - Wer ihre Aktion für die Herzkinder unterstützen will, kann dies über die Spendenplattform betterplace tun.
Ric, Laurin und Bulli - Wer ihre Aktion für die Herzkinder unterstützen will, kann dies über die Spendenplattform betterplace tun.

Eine echte Herzensangelegenheit: Im Rahmen des „Baltic-Sea-Circle“ 2017 starten die beiden studierenden Offiziere Ric Winkler und Laurin Sachße mit ihrem Youngtimer-VW-Bulli zu einer 7.500 Kilometer langen Ostseeumrundung. Der Baltic Sea Circle führt bis zum Nordkap und ist die nördlichste Rallye überhaupt. Für alle Teilnehmer – im vergangenen Jahr waren es 456, verteilt auf 202 Teams – geht es darum, aus einer eigenen spannenden und wertvollen Erfahrung auch Vorteile für Andere generieren zu können, welche dringend Unterstützung und Hilfe benötigen.

Dem guten Zweck gewidmet setzt sich die Rallye alljährlich zum Ziel, möglichst viele Spendengelder zu sammeln. Dabei kommen die Spenden teils Projekten zugute, welche der Veranstalter unterstützt und teils Projekten, die von den Teams ausgesucht werden. Insgesamt 368.000 € konnten 2016 „verteilt“ werden.

Ric Winkler und Laurin Sachße entschieden sich als Team „Vier Linke Hände“ (www.vier-linke-haende.com) für die Unterstützung des Hamburger Forschungsprojekts „Entwicklung einer bioartifiziellen Herzkammer“, welches von der Stiftung KinderHerz am Kinderherz-Zentrum am UKE gefördert wird.

Aufmerksam wurden die Studenten auf die Herzkinder durch ihren Sponsor LVM Versicherungsagentur Barsbüttel, Herrn Susek. 

Charakteristisch für den Baltic Sea Circle ist, dass die 7.500 km lange Strecke mit mindestens 20 Jahre alten „Youngtimern“ gefahren werden muss. Die Rallye ist am 17. Juni im Herzen von Hamburg gestartet. Sie führt innerhalb von 16 Tagen durch 10 Länder im Uhrzeigersinn um die Ostsee und kehrt am 2. Juli zum Ausganspunkt zurück. Dabei verbietet der Rallye-Kodex den Gebrauch von GPS und Autobahn und liefert ein Roadbook mit verschiedensten Aufgaben, die es während der Rallye zu lösen gilt.

Eine tolle Idee, ein spaßiges Abenteuer, umgesetzt von zwei sympathischen Studenten. Wer diese Aktion für die Herzkinder und damit das Projekt „Entwicklung einer bioartifiziellen Herzkammer" unterstützen möchte, hat über die Spendenplattform betterplace per Klick die Möglichkeit dazu.

Vielen Dank an Ric und Laurin sowie an alle Unterstützer dieser spannenden Aktion. Gute Fahrt und viel Spaß!