Stiftung KinderHerz und RTL unterstützen gemeinsam herzkranke Kinder

Stiftung KinderHerz und RTL unterstützen gemeinsam herzkranke Kinder
(v.l.): Prof. Dr. Felix Berger, Christina Ringer und Dr. Katharina Schmitt vor dem Krankenbett des kleinen Patienten Ben.

Bei komplexen Herzoperationen von von kleinen Patienten wie dem erst wenige Wochen alten Ben müssen die unreifen Organe während des Eingriffs am offenen Herzen besonders geschützt werden. Hierbei ist das Verständnis der in der Zelle ablaufenden Vorgänge wichtig. So soll beispielsweise in einem Grundlagenforschungsprojekt untersucht werden, wie eine Zelle vor Schädigungen geschützt wird. Dazu wird am Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) ein speziell angefertigtes Gerät von der Stiftung KinderHerz angeschafft, auch dank der Unterstützung durch das Mitarbeiterprojekt von „RTL – Wir helfen Kindern“.

Dem Einsatz von Moderatorin und KinderHerz-Botschafterin Christina Ringer ist es mit zu verdanken, dass zahlreichen Forschungsprojekte am DHZB weitergeführt werden können: Projekte, die dazu beitragen, den Einfluss von mangelnder Sauerstoffzufuhr auf das Gehirn und andere Organe besser zu verstehen. Hier spielt die Hypoxiekammer (auch CO2-Inkubator genannt) eine entscheidende Rolle. Durch die hier gewonnenen Erkenntnisse eröffnen sich neue Therapiemöglichkeiten, mit denen die Folgeschäden nach komplexen Herzoperationen vermindert werden können.

So lässt sich z.B. anhand eines neuen „Biomarkers“, der mit Hilfe der Hypoxiekammer entwickelt werden soll, die Qualität des Gehirnschutzes während einer Herzoperation genauer bestimmen. Schon während des Eingriffes wäre der Patient besser vor Organschäden, die durch eine Unterversorgung mit Sauerstoff verursacht werden, geschützt.

Täglich wird im Durchschnitt ein Neugeborenes bzw. ein Säugling im DHZB am offenen Herzen operiert. Somit wird durch dieses Projekt über 300 kleinen Patientinnen und Patienten jährlich geholfen.

Christina Ringer, Moderatorin und KinderHerz-Botschafterin: „Die Kinder haben einen schweren Start ins Leben, aber es gibt in vielen Fällen zumindest die Chance auf ein Happy End. Dafür muss allerdings die optimale medizinische Versorgung gewährleistet sein. Ich bin froh, dass ‚RTL – Wir helfen Kindern‘ und ich gemeinsam mit der Stiftung KinderHerz dazu beitragen konnten, das DHZB noch besser auszustatten.“

Sylvia Paul, Vorstand Stiftung KinderHerz: „Wir sind Frau Ringer und RTL unglaublich dankbar, dass sie uns dabei geholfen haben, dem Deutschen Herzzentrum Berlin zu solch einer wichtigen Neuanschaffung verhelfen zu können. Es ist ein weiterer Schritt zu einer optimalen Versorgung der kleinen Herzpatienten.“