Nordrhein-Westfalen

Helmholtz-Instituts Aachen

BioPacer - Biologische Herzschrittmacher

Ziel des Helmholtz-Instituts Aachen ist eine aktive Verzahnung von interdisziplinärer Grundlagenforschung und anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biomedizinischen Technik. Das gemeinsame Ziel aller initiierten Projekte, Tätigkeiten und Maßnahmen ist die Entwicklung und Weiterentwicklung neuer biomedizinischer Techniken. Die Anwendung neuer Methoden soll zu einer bestmöglichen medizinischen Behandlung erkrankter Menschen und deren Rehabilitation beitragen.

Helmholtz-Institut Aachen

Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik
Prof. Dr. med. Stefan Jockenhövel
Pauwelsstraße 20
52074 Aachen
Telefon: 0241 - 80 89886
www.hia.rwth-aachen.de

Klinik für Kinderkardiologie, Universitätsklinikum Aachen

In der Klinik für Kinderkardiologie stehen neben dem Funktionsbereich mit Ambulanz, Echokardiographie und Herzkatheterlabor zwei Stationen zur Verfügung. Auf der kinderkardiologischen Überwachungsstation werden alle nicht intensivpflichtigen Neugeborenen, Säuglinge und Kinder bis zum jungen Erwachsenenalter behandelt. Die Krankenversorgung schließt die ambulante und stationäre Betreuung herzkranker Kinder mit Diagnostik und Therapie ein. Auch als auch die Vorbereitung zur Herzoperation, die postoperative Überwachung und Therapie inklusive intensivmedizinischer Versorgung gehören zu den Aufgaben.

Universitätsklinikum Aachen

Klinik für Kinderkardiologie
Prof. Dr. med. Eberhard Mühler
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
Telefon: 0241 - 80 88 980
www.ukaachen.de

Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen

Als Spezialklinik zur Behandlung von Herz-, Kreislauf- und Diabeteserkrankungen zählt das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ NRW) mit 37.000 Patienten pro Jahr, davon 14.700 in stationärer Behandlung, zu den größten und modernsten Zentren seiner Art in Europa. Das Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler des HDZ NRW unter der Leitung von Prof. Dr. med. Deniz Kececioglu und Dr. Eugen Sandica gehört zu den international führenden Kliniken bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit angeborenem Herzfehler. Es ist zertifiziertes Zentrum für die Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH). Im Zentrum werden zwischen 400 und 500 MRT-Untersuchungen durchgeführt und alle Arten von angeborenen Herzfehlern im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter therapiert bei jährlich über 500 Operationen und über 400 Herzkathetereingriffen mit herausragenden Ergebnissen auch im internationalen Vergleich.

Ansprechpartner
PD Dr. med. Kai Thorsten Laser
Zentrum für angeborene Herzfehler
Georgstr. 11 – 32545 Bad Oeynhausen
05731 / 97 36 37
tlaser@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de

Kinderherzzentrum Bonn

Die Kinderkardiologie, die Kinderherzchirurgie und die Anästhesiologie des Universitätsklinikums Bonn arbeiten unter dem Dach des Kinderherzzentrums Bonn eng zusammen und bieten umfassende Operationsmöglichkeiten, sowie fachliche und wissenschaftlichen Kompetenz bei der Behandlung von angeborenen Herzerkrankungen. Schwerpunktbereiche sind komplexe Herzoperationen, katheter-interventionelle Eingriffe und Hybrid-Operationen, die Diagnostik und die Therapie des Lungenhochdruckes und dreidimensionale Echokardiografie. Seit 2013 führt das Kinderherzzentrum in Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln und dem Landessportbund NRW eine Sportkardiologische Ambulanz.

Ansprechpartner
Priv. Doz. Dr. med. Ulrike Herberg
Adenauerallee 119 – 53113 Bonn
0228 / 287 33 256
Ulrike.Herberg@ukb.uni-bonn.de
www.kinderkardiologie-bonn.de
www.kinderklinik-bonn.de

Kinderkardiologie Essen

Die Kinderkardiologie ist Teil des Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum (WHGZ) am Universitätsklinikum Essen. Die Klinik für Kinderheilkunde III befasst sich mit angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen, aber auch mit seltenen Herzmuskelerkrankungen, vor allem Muskeldystrophien. Zusätzlich werden viele Patienten mit onkologischen Erkrankungen betreut. Das WHGZ umfasst das wissenschaftliche Institut für Pathophysiologie, das die Bereiche Pathophysiologie der Atherosklerose, koronare Herzkrankheit und Herzinsuffizienz bearbeitet. In der Betreuung von Patienten mit angeborenem Herzfehler arbeitet das WHGZ eng mit dem Deutschen Kinderherzzentrum Sankt Augustin zusammen.

Ansprechpartner
Dr. med. Ulrich Neudorf
Klinik für Kinderheilkunde III
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstraße 55
45122 Essen
Tel.: 0201 - 723 3376
ulrich.neudorf@uk-essen.de
www.uni-kinderklinik3.de
www.whgz.de

Herzzentrum Köln

Die Kinderkardiologie am Herzzentrum der Uniklinik Köln betreut jährlich etwa 5.000 Patienten im ambulanten Bereich und etwa 800 Patienten stationär. Die Spezialisierung in den wichtigsten Bereichen der Kinderkardiologie führt Patienten aus großen Teilen des Bundesgebietes und dem angrenzenden Ausland nach Köln. Wegen der Spezialisierung der Kinderherzchirurgie des Herzzentrums Köln werden immer mehr Kinder mit sehr komplexen Herzfehlern – unter anderem mit so genannten Einkammerherzen oder univentrikulären Herzen – in das Herzzentrum Köln überwiesen und dort behandelt.
Die Mitarbeiter der Klinik forschen nach neuen Behandlungsmethoden und Therapien, um den Patienten eine bestmögliche Versorgung bieten zu können.

Kinderkardiologie am Herzzentrum der Uniklinik Köln

Uniklinik Köln
Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Prof. Dr. Konrad Brockmeier
50924 Köln
Telefon: 0221 / 47 83 25 14
kinderkardiologie@uk-koeln.de
www.herzzentrum-koeln.de

Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Münster

Das Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Münster besteht aus der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und der eigenständigen Abteilung für Kinderherzchirurgie. Am Kinderherzzentrum Münster wird das gesamte Spektrum der angeborenen und erworbenen Herzfehler behandelt. Besondere Schwerpunkte liegen in der katheter-interventionellen Therapie angeborener und erworbener Herz- und Gefäßerkrankungen und der kinderkardiologisch/kardiochirurgischen Intensivmedizin.

Klinik für Pädiatrische Kardiologie, Münster
Dr. med. Anna Schleiger, Prof. Dr. med. Christian Jux
Albert Schweitzer Campus 1 – 48149 Münster
Tel.: 0251/8347752
kinderkardiologie@ukmuenster.de
www.kinderkardiologie.ukmuenster.de

Helios Universitätsklinikum Wuppertal

Die Abteilung für Kinderkardiologie und Kinderpneumologie gewährleistet die stationäre und ambulante Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit angeborenen Herzerkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf der Diagnostik und der konservativen Therapie sowie auf den verschiedenen Therapiemöglichkeiten mittels der Herzkathetertechnik.  Das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal – Universität Witten/Herdecke mit rund 1000 Betten betreut jährlich etwa 50.000 Patienten stationär und führt rund 100.000 ambulante Behandlungen durch.  Chefärzte von 14 Fachabteilungen haben einen Lehrstuhl oder eine Professur an der Hochschule inne. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die „integrative und personenzentrierte Gesundheitsversorgung“. Das beinhaltet die Beschäftigung mit umfassenden medizinischen Ansätzen, bei denen nicht nur die jeweilige Erkrankung sondern immer der ganze Mensch im Fokus steht.

Ansprechpartner
Dr. med. Kai Hensel
Heusnerstr. 40 – 42283 Wuppertal
0202 / 896 38 31
kai.hensel@uni-wh.de
www.helios-kliniken.de/klinik/wuppertal.html