Ünsal Arik

KinderHerz-Botschafter Ünsal Arik bei einem Besuch im Deutschen Herzzentrum München
KinderHerz-Botschafter Ünsal Arik (Mitte) mit Boxkollegin Nikki Adler (rechts) und Prof. Dr. Peter Ewert (links) bei einem Besuch im Deutschen Herzzentrum München

KinderHerz-Botschafter mit Schwerpunkt: deutsch-türkische Beziehungen

"Ich habe schon immer gesagt: Hauptsache gesund. Für alle anderen Probleme gibt es Lösungen." Ünsal Arik ist türkischer Profiboxer. Er ist im bayerischen Parsberg geboren - hier lebt bis heute seine Familie. Seine sportliche Karriere begann zunächst als Fußballer. Erst mit 27 Jahren startete der "türkische Bayer", wie er sich selbst bezeichnet, als Amateur in Regensburg seine Boxkarriere. Mit 30 Jahren bestritt Arik seinen ersten Profikampf (2011) und gewann 2015 seinen ersten Weltmeistertitel.

Als Leistungssportler ist sich der Boxer bewusst darüber, wie dankbar er für seine Gesundheit sein kann: "Als Sportler weiß ich, wie wichtig jedes Organ und Körperteil ist, damit der Körper einwandfrei funktioniert." Bei seinem Besuch im Deutschen Herzzentrum in München traf Arik gemeinsam mit seiner Kollegin und KinderHerz Botschafterin Nikki Adler den 15jährigen herzkranken Ardian und überraschte ihn mit einem Paar signierter Boxhandschuhe.  Ünsal Arik über sein Engagement für die Herzkinder: "In meinen Augen hat jeder gesunde Mensch die Pflicht Menschen zu helfen, die Hilfe benötigen. Kinder sind unsere Zukunft, deshalb überlege ich nicht zweimal ob ich helfe. Ich bin stolz, Botschafter der Stiftung KinderHerz zu sein."