Deutsche Bank spendet 10.000 Euro

Hilger Pothmann (l.) und Christine Schwake (r., Deutsche Bank) mit Prof. Wolfgang Albert (4.v.l.) und Prof. Felix Berger (4.v.r., DHZ Berlin) sowie KinderHerz-Kurator Gerhard Janetzky (2.v.r.) und Bank-Azubis.
Hilger Pothmann (l.) und Christine Schwake (r., Deutsche Bank) mit Prof. Wolfgang Albert (4.v.l.) und Prof. Felix Berger (4.v.r., DHZ Berlin) sowie KinderHerz-Kurator Gerhard Janetzky (2.v.r.) und Bank-Azubis.

 

Auszubildende und Mitarbeiter der Deutschen Bank haben 5.800 Euro für die Stiftung KinderHerz gesammelt. Am Ende rundete die Deutsche Bank mit 4.200 Euro auf, so dass insgesamt 10.000 Euro für die Kinderherz-Forschung zusammengekommen sind.

 

Spende fließt ins Deutsche Herzzentrum Berlin

Das Fördergeld hilft dem Berliner Forschungsprojekte "Schutz durch Kühlung" für herzkranke Kinder. Dr. Katharina Schmitt, Oberärztin der Kinderkardiologie am Deutschen Herzzentrum Berlin, untersucht die Vorgänge und Mechanismen, die greifen, wenn die Körpertemperatur während einer Herzoperation bewusst herabgesenkt wird. Diese Kühlung schützt die Organe.

 

Dr. Schmitt ist die Leiterin der 17-köpfigen Arbeitsgruppe Hypothermia for Organ Protection, im Bereich der Experimentellen Kinderkardiologie, die an dem Thema bereits seit 2005 forscht und von der Stiftung KinderHerz seit mehreren Jahren unterstützt wird.

 

Azubis der Deutschen Bank engagieren sich für die Kinderherz-Medizin

Im Rahmen des "Social Days“-Programms wurde die Stiftung KinderHerz in der Vorweihnachtszeit erneut von den Auszubildenden der Deutschen Bank eingebunden. Die Azubis stellten den Kunden in neun Berliner Filialen unsere Arbeit vor und ermutigten die Menschen sich für die Kinderherz-Forschung durch eine Spende zu engagieren.

 

Im Februar 2019 besuchten die Azubis zusammen mit Christine Schwake, Vice President CSR & Corporate Volunteering, und Hilger Pothmann, Personalleiter Region Ost, der Deutschen Bank, sowie Sylvie Kremerskothen Gleason, Stiftung KinderHerz, das Deutsche Herzzentrum in Berlin, um vor Ort mehr über unsere Forschungsprojekte zu erfahren. Prof. Felix Berger, Direktor der Klinik für Angeborene Herzfehler, und Prof. Wolfgang Albert, Ärztlicher Leiter der Psychosomatischen Abteilung, nahmen sich viel Zeit und vermittelten den Besuchern einen intensiven Einblick in die Kinderherz-Medizin. Eine tief beindruckende Erfahrung.

 

"Die Ärzte schenken durch ihre Forschung täglich Kindern und ihren Familien Lebensqualität. Wir freuen uns, dazu beitragen zu können, dass die Stiftung KinderHerz auch in Zukunft noch vielen Kindern helfen kann, indem sie Forschungsprojekte am Deutschen Herzzentrum Berlin fördert“, so Christine Schwake und Hilger Pothmann von der Deutschen Bank.

 

Das „Social Days“-Programm fördert seit über zehn Jahren konzernweit das ehrenamtliche Engagement der Bankmitarbeiter. Durch die Spendensammlungen der Deutschen Bank, die seit 2016 für die Stiftung stattfinden, wurden bereits über 27.000 Euro für die Kinderherz-Forschung gesammelt. KinderHerz-Kurator Gerhard Janetzky unterstützt die Azubi-Aktion für die Herzkinder stets organisatorisch.

 

 

Unsere Förderprojekte - Forschung ist die beste Medizin