Schon 15.000 Herzen in hunderten Teilen

Prof. Dr. Peter Ewert (l.) und Kinderkardiologin Dr. Nicole Nagdyman (2.v.r.) vom DHM mit Sylvia Paul und Tobias Fraunholz, Marketingleiter bei Fotopuzzle.de
Prof. Dr. Peter Ewert (l.) und Kinderkardiologin Dr. Nicole Nagdyman (2.v.r.) vom DHM mit Sylvia Paul und Tobias Fraunholz, Marketingleiter bei Fotopuzzle.de

Selbst kleinste Teile können im Zusammenschluss etwas Großes vollenden. Puzzles symbolisieren, so gesehen, das Unterstützernetzwerk der Herzkinder. Wenn eins zum anderen passt, entsteht eine neue Spende. Mit Onlineshop-Partner fotopuzzles.de funktioniert dies seit vielen Jahren so gut, dass nun eine weitere Bestmarke geknackt werden konnte. 15.000 Herzpuzzles und Herzrahmen hat das Unternehmen seit 2014 verkauft und dabei je 1 Euro an Projekt der Stiftung gespendet. Macht in Summe 15.000 Euro.   

Der aktuelle Spendenbeitrag 2018 wird für die Fortführung des patientennahen Forschungsprojekts „Atemtraining“ am Deutsche Herzzentrum München (DHM) eingesetzt. Eine bessere Sauerstoffversorgung sowie eine gesteigerte Lungenfunktion helfen den Herzkindern, sich aktiver und souveräner in Alltag zu bewegen.

Jedes Herzpuzzle kann mit individuellen Motiven gestaltet werden. Mehr erfahren sie im Onlineshop. Mit jedem Kauf fördern auch Sie Forschungprojekte zugunsten herzkranker Kinder.