Herzkinder und ihre Geschichten

Hier veröffentlichen wir die schönsten Geschichten von mutigen Kindern, die uns an mission-mut@stiftung-kinderherz.de geschrieben haben.

Machen Sie mit!: Wir wollen mit einer Auswahl von mutigen Geschichten allen helfen, die gerade eine Portion Mut gebrauchen können. Einfach eine E-Mail mit Namen und der Geschichte an:

mission-mut@stiftung-kinderherz.de

Die schönsten veröffentlichten Geschichten versenden wir ein kleines Dankeschön an die jeweiligen Mut-Spender.


Unsere Herzkinder

Durch unsere Förderprojekte unterstützen wir Kinderherz-Kliniken in ganz Deutschland. Doch was bedeutet diese Hilfe für die kleinen Patienten? Wir stellen Ihnen einige unserer Herzkinder vor.

 

Profiboxer und Herzkind trainieren zusammen

Einen Boxweltmeister trifft man nicht alle Tage. Die 15-jährige Vanessa war mit dem Profiboxer und KinderHerz-Botschafter auf dem Fahrradt-Ergometer im Deutschen Herzzentrum Berlin. Sie trainiert ihren Lungendurchfluss und hat so mehr Luft mit ihrem Einkammerherz.

Piet und das Leben mit einem Herzfehler

„‚Sie haben jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder lassen wir ihr Kind begleitet ohne Schmerzen sterben oder Sie müssen Ihr Kind drei Mal am offenen Herzen operieren lassen‘, sagte der Arzt. Das waren unsere Optionen vor einem Jahr", schreibt Piets Mutter.

Piet war bereits mehrfach ein Gesicht der Stiftung KinderHerz. Stellvertrettend steht er für die vielen anderen Kinder mit angeborenen Herzfehler.

Seine Mutter erzählt hier das Familienleben mit ihrem herzkranken Kind.

Hallo, ihr Herzchen da draußen, hier ist Martha!

Eigentlich kann ich noch gar nicht reden oder schreiben. Aber meine Mami dachte sich einfach mal, über mich zu schreiben, damit ich anderen Kindern mit einem angeborenen Herzfehler und ihren Eltern Mut mache

 

Auf Schritt und Tritt mit Josef

Ein kleines Gerät am Handgelenk hilft Herzpatient Josef, ein gesundes Bewegungspensum einzuhalten. Mehr dazu hier

Hertha ist härter

Hertha kam ungewöhnlich kräftig zur Welt, jedoch auch mit dem Hypoplastischen Linksherz-Syndrom. Dank ihres starken Willens und der Hilfe der Ärzte entwickelt sie sich bislang prächtig. "Wir haben die beste Tochter der Welt", freuen sich Herthas Eltern.

Frida feiert die guten Zeiten

Fridas Geburt hat Weihnachten zum Fest der Dankbarkeit gemacht. Ihre Familie erlebte mit dem Herzkind totale Anspannung, aber auch das Aufblühen eines jungen Lebens.

Anton entwickelte sich prächtig

Als Anton ein Hypoplastisches Linksherz diagnostiziert wurde, brach für seine Eltern eine Welt zusammen. Heute ist der zehnjährige leidenschaftliche Fußballer ein Paradebeispiel dafür, wie positiv sich Herzkinder entiwckeln können. Mehr dazu hier

Faustus' Rettung war weltweit einmalig

Sieben schwere Herzfehler. Über den komplizierteste angeborene Herzfehler, den das Deutsche Herzzentrum München jemals erlebt hat. Mehr dazu hier.

Josefinas Training ist wie Zähneputzen

Durch ein Atemtraining arbeitet die junge Herzpatientin an ihrer Leistungsfähigkeit. Mehr dazu hier.

Roccos neue Herzklappe kam durch die Leiste

Seine dritte sehr belastende Operation am offenen Herzen blieb Rocco erspart. Seinen Ärzte gelang ein weit schonenderer Eingriff. Mehr dazu hier.

Emilios' Happy End

Statt eines Routine-Eingriffs am Herzen, hat Emilios eine komplizierte, seltene Spezial-Operation bewältigen müssen. Mehr dazu hier.

Ne kölsche Jung mit Löwenherz

Louis-Raphael ist in der Domstadt am Rhein geboren, will später aber einmal nach Afrika reisen. Denn dort leben die Lieblingstiere des kleinen Fontan-Patienten. Mehr dazu hier

Jetzt singt Clarissa

Clarissa ist ein Zwillingskind. Während ihr Bruder kerngesund zur Welt kam, hätten die Komplikationen bei Clarissa jedoch kaum größer sein können. Einmal stand ihr krankes Herz sogar für eine kleine Ewigkeit ganz still. Doch nach vielen Monaten brachte ihr der Weihnachtsmann schließlich ein neues Herz. Mehr dazu hier.

Ein treuer Max für Herzkind Steffi

Max wartet vor der großen Eingangspforte. Die Tübinger Uniklinik ist einer der wenigen Orte, an die er seine Stefanie nicht begleiten kann. Die Kinderkardiologie ist Tabuzone für Vierbeiner, selbst mit ausgeprägtem Wachhund-Instinkt. Hier übernehmen die Ärzte und Krankenpfleger, jedoch nicht minder fürsorglich. Mehr dazu hier

Charmeur Nico überwindet alle Hindernisse

Am liebsten verteilt Nico Bussis an Kinderkrankenschwestern. Mit ihnen verbrachte der zweijährige Lockenkopf schon viele Monate – eine Zeit, die zusammenschweißt. Nico war eine Woche alt, als die Ärzte ihn zum ersten Mal am Herzen operieren mussten – sieben lange Stunden. Mehr dazu hier

Strahlemann Jonah trotzt seinem Herzfehler

Eigentlich wollten Jonahs Eltern drei Tage nach seiner Geburt ihr neues Familienglück zu Hause fortsetzen. Doch beim U2-Check entdeckte man bei dem Säugling einen Herzfehler. Sofort wurde er in die spezialisierte Kölner Uniklinik verlegt. Auf die Diagnose „Hypoplastisches Linksherzsyndrom“ folgten zwei scheinbar endlose Monate des Bangens. Mehr dazu hier

Annabell ist ein Wirbelwind

Bei der damals vierjährigen Annabell wurde festgestellt, dass ihre Herzleistung verlangsamt und ihre linke Herzkammer vergrößert war. Die Ärzte sahen langfristig keine Alternative zur Implantation eines Herzschrittmachers. Mehr dazu hier

Zoey hat viel vor

Fast ein Jahr wartete Zoey auf ein Spenderherz. Dann war es soweit. Seither feiert die heute Siebenjährige zweimal im Jahr Geburtstag. Mehr dazu hier

Samantha ist eine Kämpferin

Samantha ist ein starkes Kind. Darauf weist uns ihre Mutter Natalie mehrfach mit Stolz hin. Diese innere Stärke braucht das kleine Mädchen auch – denn Samantha lebt mit einem chronischen Herzfehler. Mehr zu Samantha hier.

Die kleine Lena kann endlich unbeschwert lachen

Dass Lena heute so übermütig ist, ist für Mutter Cathleen das größte Glück. Denn Lena kam mit einem lebensbedrohlichen Herzfehler zur Welt. Mehr zu Lena hier.