Maren Gilzer versteigert Matjesfässchen zugunsten herzkranker Kinder

KinderHerz-Botschafterin Maren Gilzer und der neue Matjes (Foto: Holländisches Fischbüro)

Am 17. Juni konnte endlich die Saison für den Holländischen Matjes eingeläutet werden. Nachdem die ungewöhnlich kalten Temperaturen der vorangegangenen Wochen den ursprünglichen Starttermin ins Wasser hat fallen lassen, fand nun die traditionelle Versteigerung des ersten Matjesfässchens statt. Der Auktionserlös geht an die Stiftung KinderHerz und damit an herzkranke Kinder. Schirmherrin der Veranstaltung war die KinderHerz-Botschafterin und amtierenden Dschungelkönigin Maren Gilzer.

Der kalte Frühling hatte verhindert, dass sich das Plankton im Meer ausreichend vermehren und dem Hering als Nahrung dienen konnte. Doch um ein perfekter Matjes zu werden, muss sich der Hering einen Fettanteil von mindestens 16 Prozent anfuttern. Das hat er inzwischen nachgeholt. Somit konnte nun an Bord des Segelkutters „Präsident Freiherr von Maltzahn“ das erste Matjesfässchen die Elbe hinauf schippern. Im Restaurant „Seepferdchen“ angelangt, wurde es traditionsgemäß für einen guten Zweck versteigert. Auktionsgewinner des 25-Kilo-Fasses ist der „Fisch Grosshandel H. D. Petersen“. Der Erlös der Auktion – 14.750 € – kommt Kindern mit Herzfehlern zugute.

(Foto: Holländisches Fischbüro)

Mit dem Geld fördert die Stiftung KinderHerz Projekte an Kinderherz-Zentren im ganzen Land. Sie hilft damit, neue Therapien zu entwickeln, welche die Überlebenschancen der kleinen Herzpatienten weiter steigern und deren Lebensqualität erhöhen. Am Hamburger UHZ beispielsweise beteiligen sich die Kinderherz-Spezialisten an der Entwicklung eines verträglicheren, biologischen Herzschrittmachers, des sogenannten BioPacers. In einem weiteren Projekt erforscht man die Möglichkeiten von Nah-Infrarot Spektroskopie (NIRS). Mit ihr lässt sich die Sauerstoffsättigung in dem kleinen Körper vor, während und nach einer Operation schonend untersuchen.

 

Statements

Maren Gilzer, Schauspielerin, Moderatorin und KinderHerz-Botschafterin: „Es ist eine schöne Tradition, mit der Versteigerung des ersten Matjesfässchens wohltätige Projekte zu fördern. Diesen Brauch unterstütze ich sehr gerne, zumal mir nicht nur der köstliche Fisch, sondern auch die großartige Stiftung KinderHerz, für die ich mich leidenschaftlich engagiere, besonders am Herzen liegt.“

Sylvia Paul, Vorstand Stiftung KinderHerz: „Der Matjes und die Stiftung KinderHerz haben etwas gemeinsam: Beide sind gut für’s Herz. Und mit dem Spendenbetrag, der bei der Versteigerung des Fässchens zusammen gekommen ist, können wir unsere Förderprojekte in Hamburg und an anderen Kinderherz-Zentren weiter vorantreiben. Dafür danke ich allen Beteiligten, auch im Namen der kleinen Herzpatienten.“