Marko Rehmer

"Für einen Sportler ist ein gesundes Herz überlebenswichtig. Aber ich weiß, dass nicht jeder Mensch das Glück hat, mit einem gesunden Herz geboren zu sein", sagt Marko Rehmer, ehemaliger Fußballprofi. "All jenen Kindern zu helfen, die mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt kommen, ist für mich darum selbstverständlich."

Gesagt, getan. Beim Charity-Torwandschießen auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue war Marko Rehmer in seinem Element. Er traf häufiger als andere prominente Schützen ins Schwarze und veschaffte den Herzkinder-Projekten der Stiftung KinderHerz eine erste großartige Spende. 

 

Marko Rehmer trug 35 Mal das Trikot der Deutschen Fußballnationalmannschaft - von 1998 bis 2003. Höhepunkte waren dabei seine Teilnahme an der Europameisterschaft 2000 in Belgien und Holland und an der Fußballweltmeisterschaft im Jahr 2002 in Japan und Südkorea, bei der er mit dem DFB-Team Vize-Weltmeister wurde.

Seine Karriere begann der gebürtige Ost-Berliner 1990 beim 1. FC Union Berlin. Von 1997 bis 2005 stellte sich der Abwehrspieler in 225 Bundesligapartien den gegnerischen Stürmern in den Weg. Er spielte für Hansa Rostock, Hertha BSC Berlin und Eintracht Frankfurt. Im Laufe seiner Karriere schnupperte er auch Champions League-Luft und stand im DFB-Pokalfinale.