Großes Paket für Herzkinder in Köln angekommen

Vertieft ins Spiel: Herzkind Louis-Raphael und Professor Konrad Brockmeier.
Vertieft ins Spiel: Herzkind Louis-Raphael und Professor Konrad Brockmeier.

Louis-Raphael ist "ne echte Kölsche Jung". Und als solcher natürlich FC-Fan, genau wie sein Papa. Dass sein Sohn in der Domstadt das Licht der Welt erblickt, war ihm deshalb besonders wichtig. Die Familie wohnt zwar nördlich von Köln, doch Papas Wunsch wurde erfüllt. Leider trübte Louis' Herzfehler zunächst die Freude der Geburt.

Der dreijährige Louis ist Fontan-Patient. Er wurde mit einem hypoplastischen Linksherzsyndrom geboren. Durch ein dreischrittiges Operationsverfahren am Herzen konnte das Leben des Jungen gerettet werden. Die erste OP fand bereits wenige Stunden nach der Entbindung statt. Die dritte und letzte OP liegt erst wenige Wochen zurück. Bald, so hofft die kleine Familie, dürfen sie gemeinsam nach Hause.

Zuvor hatte Louis aber noch etwas Wichtiges im Universitätsklinikum Köln zu erledigen: Das riesige Spielzeugpaket, das die Stiftung KinderHerz von ihrem Partner Playmobil ausgeliefert hat, musste gründlich inspiziert werden. Professor Dr. Konrad Brockmeier ging seinem kleinen Patienten zur Hand. Alle Herzkinder auf der Kinderkardiologie dürfen sich über die Spende freuen. Spielsachen müssten im Klinikum regelmäßig entsorgt und ersetzt werden, um die Kinder vor Keimen zu schützen, erklärt Prof. Brockmeier. Auf diese Weise werde die Ansteckungsgefahr der Kinder untereinander gebannt.  

Am Universitätsklinikum Köln unterstützt die Stiftung KinderHerz Deutschland eine Multizenter-Studie zur Erforschung des Eiweißverlustsyndroms bei Fontan-Patienten.

tl_files/contentbilder/Aktionen unserer Partner/NRW/Herzkind Louis, Mutter Liesa, UK Koeln, web DSC00985.jpgtl_files/contentbilder/Aktionen unserer Partner/NRW/Herzkind Louis, Prof Brockmeier, Playmobil, UK Koeln, web DSC00985.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto links: Herzkind Louis-Raphael lernt durch seine Mutter Liesa vier Sprachen.  

 

An vielen weiteren Kinderherz-Zentren in Deutschland hat die Stiftung in diesem Jahr Spielsachen-Pakete verteilt, um die Spielzimmer neu auszustatten. Unter anderem am Deutschen Herzzentrum Berlin, am Universitären Herzzentrum Hamburg-Eppendorf sowie am Universitätsklinikum Essen