Johann von Cossel

Als ehemaliger Entwicklungsberater in Afrika und derzeitiger geschäftsführender Gesellschafter in der Chemie-Branche hat Johann von Cossel viel erlebt. Der Besuch in einem Herz-Zentrum beeindruckte ihn so sehr, dass er begann, sich bei der Stiftung KinderHerz zu engagieren. Heute ist er ihr Stiftungsratsvorsitzender.

„Meinen ersten Besuch in der Kinderherz-Chirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover werde ich nie vergessen. Die Ärzte und Fachkräfte arbeiten unglaublich hart. Meine eigenen vier Kinder sind gesund. Es hat mich sehr berührt, die vielen Kinder zu sehen, die unter so unterschiedlichen Herzfehlern leiden. Ihnen muss geholfen werden. Das geschieht durch kompetente Ärzte, Pflegekräfte und engagierte Eltern. Vielfach geht es dabei um Leben und Tod oder Verbesserung der Überlebenschancen. Gerade hier lassen sich Pflege, Monitoring und Forschung durch zusätzlichen Einsatz noch unterstützen. Es ist die Aussicht darauf, junges Leben zu retten und zu unterstützen. Deshalb engagiere ich mich für herzkranke Kinder. Die Stiftung KinderHerz hat mich von ihrer Vision überzeugt. Ich identifiziere mich in vollem Umfang mit ihren Zielen."

Johann von Cossel begleitet die Stiftung seit ihrem Entstehen vor mehr als zehn Jahren – zunächst als Mitglied des Stiftungsrates und später als Vorsitzender des Gremiums.