Zoey hat noch ganz viel vor

Zoey hat viel vor

Zoey hat ein neues Herz! Als Dreijährige hat sie in der Nacht zum 21. Mai 2014 ein neues Herz bekommen. Fast genau ein Jahr hat Zoey auf der Intensivstation der Uniklinik in Gießen auf ein Spenderherz gewartet. Wir freuen uns für die ganze Familie und wünschen alles Gute!

Die vierjährige Zoey ist eines von 20 Kindern in Deutschland, die auf ein Spenderherz warten. Zoey fehlte bei der Geburt die linke Herzkammer, die das sauerstoffreiche Blut in den Körper pumpt. Nach mehreren gut verlaufenen Operationen konnten die Kinderherz-Chirurgen das kleine Herz so umgestalten, dass es den Kinderkörper gut versorgen konnte. Zoey durfte schnell nach Hause und in ein weitgehend unbeschwertes Leben starten. Im Frühjahr 2013 verschlechterte sich ihr Zustand jedoch dramatisch. Eine Rückkehr in die Universitätsklinik Gießen war unumgänglich. Die Kinderherz-Spezialisten haben mittlerweile alle denkbaren Therapieoptionen ausgeschöpft und sind an ihre medizinischen Grenzen gestoßen. Zoeys Herz ist so schwach, dass nur ein neues Herzen sie retten kann. Seitdem lebt das jüngste von vier Geschwistern auf der Kinder-Intensivstation und wartet unter starken Medikamenten auf ein passendes Spenderherz.

Trotzdem verliert die schwerkranke Herzpatientin keineswegs ihren Lebensmut und motiviert ihre ganze Familie und das Ärzteteam zur Zuversicht. Es gibt Tage, an denen die Kleine voller Energie steckt und stets im Gefolge ihres Medikamentenbaumes einen Ausflug zum Klinikspielplatz unternehmen kann. An anderen Tagen kann sie ihr Bett auf der Intensivstation nicht verlassen. Alleine essen ist schon lange ein Problem: Vielleicht die eine oder andere Spaghetti... Zoey wird über eine Magensonde ernährt, und oft bereitet ihr die kleinste Menge Magenschmerzen.

Zoeys Familie - ihre Mutter, zwei Brüder und eine Schwester - wohnen eine Autostunde von der Universitätsklinik Gießen entfernt. Jeden Tag macht sich ihre Mutter auf den Weg, um ihre jüngste Tochter zu besuchen: "Wir leben im "Jetzt" und ich komme am besten damit klar, wenn ich die Dinge, die zu tun sind, erledige und keine Zeit zum Nachdenken habe. Zoey darf alles, aber sterben darf sie nicht. Wir haben noch zu viel vor."