Oliver Dienst: „Ich will nachhaltig helfen“

Sozial engagieren und kleinen Patienten helfen

Wenn es um seinen Einsatz für andere Menschen geht, denkt Oliver Dienst immer direkt an seinen Vater: „Soziales Engagement wurde mir quasi vererbt“, sagt Dienst. „Mein Vater war Bauerssohn und hat sich Stück für Stück hochgearbeitet, bis er seine eigene Apotheke hatte. Dabei hat er aber nie die Mitmenschen aus den Augen verloren.“ Dieses Erbe führt Dienst sowohl privat als auch als Geschäftsführer der MAXMO GmbH weiter. „Das, was am Ende des Tages glücklich macht, ist alles, was man den Menschen zurückgeben kann. Und strahlende Kindergesichter sind dabei so wertvoll wie nichts anderes.“

Gemeinsam schafft man mehr

Entsprechend war es nur eine Frage der Zeit, bis Oliver Dienst auf die Stiftung KinderHerz aufmerksam wurde: „Als ich noch etwas jünger war, habe ich viel Extremsport gemacht und die Marathonläuferin Sonja Oberem kennengelernt. Ihr Sohn hat einen Herzfehler und sie hatte die Idee, eine gemeinsame Aktion zugunsten der Stiftung zu organisieren. Gesagt getan: Bei einem Benefizlauf im Nordpark Mönchengladbach kamen 2021 fast 20.000 Euro für die Herzkinder zusammen. „Mit diesen und anderen Aktionen können wir als Mönchengladbacher Unternehmen in der Stadt Sichtbarkeit für solche Zwecke schaffen“, sagt Dienst. „Der Lokalbezug ist wichtig, man stiftet Gemeinschaft, hilft zusammen und schafft so etwas quasi aus dem Nichts – das ist total schön.“

Für gezielte Hilfsaktionen, die wirklich ankommen

Daher war Oliver Dienst auch für unsere kommende Hilfslieferung nach Kiew und Lwiw im April 2024 direkt Feuer und Flamme: „Wir wollen genau solche gezielten Hilfsaktionen unterstützen, damit etwas nachhaltig passiert und den Menschen wirklich geholfen wird“, bekräftigt Dienst. Mit seinen Verbindungen zum Lions Club Mönchengladbach konnte er eine große Spende für die Beschaffung neuer Medikamente einbringen. „Aber damit ist es natürlich noch nicht getan. Erst mit vielen Helfern können wir den hilfsbedürftigen Kindern in der Ukraine wirklich zur Seite stehen!“

Helfen daher auch Sie den Herzkindern in der Ukraine. Mit jedem Beitrag für unsere Hilfslieferung schenken Sie ein großes Stück Hoffnung, zum Beispiel:

  • 23,68 Euro für eine OP-Zange,
  • 51,70 Euro für einen OP-Meißel oder
  • 136,45 Euro für ein Paket Infusionsschläuche.