Ein Familienerlebnis der besonderen Art: Kinder stellen Fragen an den ESA-Astronauten auf der ISS

„Deine Frage im All“ - KinderHerz-Botschafter Matthias Maurer beantwortet Kinderfragen live auf der ISS

Kinder stellen ihre Fragen an unseren ESA-Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS

Wie oft hat man die Möglichkeit, mit einem echten Astronauten im Weltall zu reden? Hoch über unseren Köpfen beantwortet KinderHerz-Botschafter Matthias Maurer ausgewählte Fragen per Video-Call - eine Reise mit der Stiftung KinderHerz, auf einer außergewöhnlichen Expedition zur Internationalen Raumstation ISS in 420km Höhe.

Re-live und in Farbe: Zum Livestream mit Matthias Maurer

„Ich wollte als Kind immer alles genau wissen, immer herausfinden, wie alles funktioniert. Diese Neugier habe ich zu meinem Beruf gemacht. Aber ich weiß: Alles fängt mit Fragen an. Und ich freue mich auf möglichst viele neugierige Kinderfragen auf der ISS!“

Matthias Maurer, Botschafter der Stiftung KinderHerz und ESA-Astronaut

Die Mission der Stiftung KinderHerz: #space4hearts

Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer fliegt als Botschafter der Stiftung KinderHerz zur ISS - und wir geben ihm einige Aktionen an die Seite.

Zum Beispiel den Weltenfahrer, eine kleine Skulptur aus Holz, die mit ins All kommt. Oder ein riesiges blühendes Herz, das aus dem All sichtbar sein wird. Weitere Aktionen rundum #space4hearts finden Sie in der Übersicht an dieser Stelle.

Persönlichkeiten und Aktionen

Unser Forschungsprojekt „Höhenanpassung“ untersucht die Belastbarkeit von Fontan-Patienten, die bei Unternehmungen und Reisen oftmals eingeschränkt sind.

Wir wollen erforschen, wie sich eine akute Höhenveränderung auf sie auswirkt. Das untersuchen wir in der DLR-Forschungsanlage :envihab, um langfristig Empfehlungen bei Höhenexposition machen zu können.

Zur Studie Höhenanpassung

8.700 Herzkinder pro Jahr sind unsere Motivation als Stiftung KinderHerz

Wir finanzieren:

Medizinische Forschung und Raumfahrt haben eines gemeinsam: Beides ist teuer. Deshalb ist es unser Bestreben als Stiftung, diese Forschung für herzkranke Kinder zu ermöglichen, so wie wir das für aktuell über 30 Projekte tun. Wir unterstützen die mit uns verbundenen Kinderherz-Zentren und sind offen für alle Aktionen, die unseren Herzkindern helfen.

Wir informieren:

Wir sind Aufklärer und zugleich Sprachrohr für herzkranke Kinder. Wir möchten in der Öffentlichkeit Bewusstsein schaffen, Wissen vermitteln und sensibilisieren für eine große Gruppe Betroffener, die sonst oftmals eine zu leise Stimme haben. Der Weltraumflug unseres Botschafters Matthias Maurer hilft uns dabei, diese Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Wir verbinden:

Wir bringen Menschen an einen Tisch, die in einer Zusammenarbeit mehr für unsere Herzkinder bewegen können als alleine: Ideengeber, Umsetzer und Entscheider aus Medizin, Medien, Politik und Wirtschaft, aus Sportorganisationen und Bildungsinstituten. Und wir sind froh, dass wir diese Partnerschaften jetzt um DLR und ESA bereichern können.

Hoch hinaus

Sie möchten mehr erfahren über unseren Botschafter Matthias Maurer und seine ISS-Mission? Sie möchten sich gerne engagieren oder haben vielleicht schon eine konkrete Projektidee, die zum Thema Raumfahrt passt? Dann melden Sie sich bei Felicitas von Wittgenstein-Lippe, die Ihre Fragen beantworten wird.

Felicitas von Wittgenstein-Lippe
Projektleitung Preisverleihungen und Events