Kunst für Kinderherzen: „Weltenfahrer Herz und All“

Ein Kunstwerk fliegt zur ISS für herzkranke Kinder

Auf Kunstmission im Weltall

Der Weltraum, unendliche Weiten, dorthin schicken wir unseren Weltenfahrer. Im Einsatz für herzkranke Kinder arbeiten wir zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und unserem KinderHerz-Botschafter, dem ESA-Astronauten Matthias Maurer, der ein Kunstwerk mit zur Internationalen Raumstation (ISS) nimmt. Das ist die vielleicht außergewöhnlichste Kunstaktion des Jahres, fast eine "Mission Kinderherz".

What it’s ALL about

Ein Kunstwerk, eine Mission, ein Auftrag: Unser Weltenfahrer ist auf dem Weg ins Weltall. Und er hat einen Auftrag im Gepäck: Mit der Kunst an einem einzigartigen Ort Aufmerksamkeit für die Verknüpfungen von Raumfahrt und Kinderherz-Forschung zu schaffen.

Die Künstler

Geschaffen wurde das Kunstobjekt „Weltenfahrer Herz & All“ vom Stuttgarter Künstlerpaar Isa Dahl und Daniel Wagenblast. Dabei trifft die Holzfigur „Weltenfahrer Herz“ auf das Ölgemälde „All“, das für die Reise auf Stoff gedruckt wurde. So vereint das Gemeinschaftsprojekt die beiden verschiedenen Stile der Künstler.

Die Fakten zum „Weltenfahrer“

Kleiner Kerl, große Pläne

Der Weltenfahrer aus Balsaholz hat eine Höhe von 17cm und bringt nur 60g auf die Waage.

 

Leichtes Paket

Der bedruckte Fahnenstoff ist 140cm hoch, 100cm breit und wiegt insgesamt 144g.

Fertig machen zum Abflug!

Stolze 420km legen die beiden Objekte in der Transportkapsel bis zur ISS zurück.

Foto: Zoe Wagenblast

„Mit unserer Kunst können wir verbinden. Es ist ein unheimlich schönes Gefühl, etwas, das man gut kann, in den Dienst einer Sache zu stellen, die auf der Welt etwas verbessert. Es steckt viel Herzblut darin!“

Isa Dahl, Künstlerin

Rückblick

Bereits in der Vergangenheit sind Kunstwerke im Namen der Stiftung KinderHerz ins Weltall geflogen:

Die Mission der Stiftung KinderHerz: #space4hearts

Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer fliegt als Botschafter der Stiftung KinderHerz zur ISS - und wir geben ihm einige Aktionen an die Seite.

Zum Beispiel den Weltenfahrer, eine kleine Skulptur aus Holz, die mit ins All kommt. Oder ein riesiges blühendes Herz, das aus dem All sichtbar sein wird. Weitere Aktionen rundum #space4hearts finden Sie in der Übersicht an dieser Stelle.

Persönlichkeiten und Aktionen

Unser Forschungsprojekt "Höhenanpassung" untersucht die Belastbarkeit von Fontan-Patienten, die bei Unternehmungen und Reisen oftmals eingeschränkt sind.

Wir wollen erforschen, wie sich eine akute Höhenveränderung auf sie auswirkt. Das untersuchen wir in der DLR-Forschungsanlage :envihab, um langfristig Empfehlungen bei Höhenexposition machen zu können.

Zur Studie Höhenanpassung

Ihre Spende macht Forschung möglich!

Mit jedem Euro kommen wir der Finanzierung eines der von uns geförderten Forschungsprojekte wie zum Beispiel der Studie in Bonn zur Höhenanpassung von Fontan-Patienten näher. Unterstützen Sie uns, denn: Forschung ist die beste Medizin!


Jetzt spenden!

8.700 Herzkinder pro Jahr sind unsere Motivation als Stiftung KinderHerz

Wir finanzieren:

Medizinische Forschung und Raumfahrt haben eines gemeinsam: Beides ist teuer. Deshalb ist es unser Bestreben als Stiftung, diese Forschung für herzkranke Kinder zu ermöglichen, so wie wir das für aktuell über 30 Projekte tun. Wir unterstützen die mit uns verbundenen Kinderherz-Zentren und sind offen für alle Aktionen, die unseren Herzkindern helfen.

Wir informieren:

Wir sind Aufklärer und zugleich Sprachrohr für herzkranke Kinder. Wir möchten in der Öffentlichkeit Bewusstsein schaffen, Wissen vermitteln und sensibilisieren für eine große Gruppe Betroffener, die sonst oftmals eine zu leise Stimme haben. Der Weltraumflug unseres Botschafters Matthias Maurer hilft uns dabei, diese Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Wir verbinden:

Wir bringen Menschen an einen Tisch, die in einer Zusammenarbeit mehr für unsere Herzkinder bewegen können als alleine: Ideengeber, Umsetzer und Entscheider aus Medizin, Medien, Politik und Wirtschaft, aus Sportorganisationen und Bildungsinstituten. Und wir sind froh, dass wir diese Partnerschaften jetzt um DLR und ESA bereichern können.

Hoch hinaus

Sie möchten mehr erfahren über unseren Botschafter Matthias Maurer und seine ISS-Mission? Sie möchten sich gerne engagieren oder haben vielleicht schon eine konkrete Projektidee, die zum Thema Raumfahrt passt? Dann melden Sie sich bei Felicitas von Wittgenstein-Lippe, die Ihre Fragen beantworten wird.

Felicitas von Wittgenstein-Lippe
Projektleitung Preisverleihungen und Events