Schonendere Operationen am Kinderherzen

Prävention von Herzverwachsungen für bessere Lebenschancen

Das wollen wir mit Ihrer Hilfe erreichen

Aktuelle Behandlungen analysieren

Es gibt bereits jetzt Mittel und Wege, um gefährliche Verwachsungen von Kinderherzgewebe zu verhindern. Wir wollen jedoch endlich herausfinden, welche von ihnen in konkreten Fällen die garantiert beste Lösung ist.

Deutschlandweit Daten sammeln

Um einen großen Fundus an Daten für unser Ziel zu sammeln, ist das Projekt als innovative Multicenter-Studie angelegt. Kliniken und Ärzte aus ganz Deutschland helfen mit, sich der Herausforderung zu stellen.

Standardverfahren entwickeln

Obwohl viele Prozeduren – etwa das Setzen von Shunts – zu regelmäßigen Aufgaben in der Kinderherzchirurgie gehören, gibt es noch nicht für alle Fälle standardisierte Herangehensweisen. Das muss sich ändern.

Wo?
Universitätsklinikum Aachen –
und an vielen weiteren Kliniken
in Deutschland und Österreich

Wie lang?
46 Monate

Wer?
Prof. Dr. André Rüffer

Welches Fördervolumen?
175.713 €

Operationen am kleinen Herzen sind immer riskant …

… daher ist eine präzise Überwachung essentiell.

Auch während Operationen werden Daten gesammelt.

Helfen Sie mit: 120 Euro finanzieren die Erfassung relevanter Ergebnisse einer Operation an einem Kinderherzen für unsere Pionierstudie.

Das haben wir vor

In der Kinderherzchirurgie gibt es mehrere zugelassene Methoden und Produkte, mit denen Verwachsungen von Herzgewebe prophylaktisch behandelt und verhindert werden können. Drei von ihnen werden im Rahmen der Multicenter-Studie in ihrer Effektivität verglichen. Dafür werden sie bewusst zufällig kleinen Patienten zugeordnet und während einer ersten Operation am Herzen eingesetzt. Später folgt dann eine Reoperation, bei der die Resultate durch den behandelnden Chirurgen sowie externe Gutachter beurteilt werden. 

Um ausreichend relevante Daten sammeln zu können, ist die Studie auf 46 Monate angelegt. In die Studie aufgenommen werden ausschließlich Neugeborene, die einen Shunt erhalten und bei denen von vornherein eine weitere Operation geplant ist. Beide Operationen werden gefilmt, um alle Schritte des Studienprozesses zu dokumentieren und so viel auswertbares Material wie möglich zu sammeln.

Am Ende der Studie sollen neue Standardverfahren und Leitlinien für die Operation an Kinderherzen festgelegt werden, die Chirurgen in ganz Deutschland nutzen können, um ihre Behandlungen zu optimieren und die Lebenschancen der kleinen Patienten zu erhöhen. Diese neuen Leitlinien könnten zudem den Grundstein für die Entwicklung neuer Produkte gegen Verwachsungen nach Operationen sowie für weitere Folgestudien bilden.

Das haben wir bereits erreicht

Für einen optimalen Verlauf der umfangreichen Studie ist gute Kommunikation zwischen den teilnehmenden Kliniken und Institutionen essenziell. Daher werden zu Beginn der Projektphase Schulungen mit ihnen durchgeführt, bei denen vermittelt wird, auf welche Daten es ankommt und wie diese bestmöglich erfasst werden.

Ein einzigartiges Projekt mit vielen Partnern

Von Aachen aus gesteuert helfen viele Kliniken in ganz Deutschland und sogar in Österreich dabei, die relevanten Daten für die Studie zu sammeln und zu erfassen.

Unsere Partner in Deutschland

  • Uniklinik der RWTH Aachen
  • Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen
  • Herzzentrum der Charité in Berlin
  • Universitätsklinikum Erlangen
  • Universitäres Herzzentrum Freiburg
  • Universitäres Herzzentrum Hamburg
  • Medizinische Hochschule Hannover
  • Universitätsklinikum Heidelberg
  • Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel
  • Deutsches Herzzentrum München
  • Universitätsklinikum Tübingen

Unsere Partner in Österreich

  • Medizinische Universität Graz

Helfen Sie mit!

Jeder Euro macht einen Unterschied: Mit Ihrer Spende können wir unsere Forschungsbemühungen für die kleinen Patienten weiter ausbauen. Helfen Sie dabei, die Studie zu Herzverwachsungen voranzutreiben.


Jetzt spenden!

Sie wollen mehr über das Projekt erfahren?

Haben Sie noch weitere Fragen oder Anregungen zu unserem Projekt rund um Verwachsungen von Kinderherzen nach Operationen und deren Gefahren? Dann schreiben Sie mir einfach eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir freuen immer uns über Feedback und Anregungen!

Roland Marzoch
Projektleitung Förderbereiche und Spenderkommunikation

Mit Ihrer Spende zum Erfolg: So setzen wir uns für herzkranke Kinder ein.

Um konkrete Erfolge in Kinderherz- und Notfallmedizin zu erreichen, fördern wir praxisnahe Forschungs- und Schulungsprojekte an renommierten Kliniken in Deutschland und Österreich. Die Förderung von Projekten ist von den Verantwortlichen bei der Stiftung KinderHerz zu beantragen. Anschließend werden sie bei uns intensiv geprüft, diskutiert und auch optimiert. Erst wenn alles stimmig ist, wird ein Antrag bewilligt.

Um sicherzustellen, dass die bewilligten Gelder sinnvoll genutzt werden, kontrollieren wir regelmäßig den Stand aller Förderprojekte. Dazu werden die Zwischenberichte der Verantwortlichen durch die Stiftung geprüft und die Projekte gemeinsam optimiert.

Medizinische Fachausdrücke sind nicht jedem geläufig. Daher achten wir darauf, unseren Spendern den aktuellen Projektstand auf unserer Website und in Newslettern auf verständliche Art und Weise zu vermitteln. So erhalten alle, die der Stiftung nahestehen und sie unterstützen, einen fundierten Einblick in die von ihnen ermöglichte Forschungsarbeit.

Bei allen geförderten Forschungsprojekten ist es essentiell, dass sie zeitgerecht und strukturiert abgeschlossen werden. Dafür sorgen wir mit einer genauen Schlussprüfung. Danach berichten wir darüber, wie das Projekt während der Laufzeit die Heilungschancen und die Lebensqualität herzkranker Kinder verbessert hat. Parallel werden Ergebnisse geeigneter Projekte als Artikel bei wissenschaftlichen Medien durch die Verantwortlichen eingereicht und auch oft veröffentlicht. Besteht das Potential zu einem Folgeprojekt, stimmen wir dessen Chancen eng mit ihnen ab und erarbeiten gemeinsam nachhaltige Lösungen für weitere Fördermöglichkeiten.

Kompaktinfos

Wir finanzieren aktuell über 30 Projekte. Dieses Dokument liefert einen Überblick und Zahlen, Daten und Fakten über die Stiftung KinderHerz.